Verschiebung des Spieles gegen Salzburg

Das für heute geplante Spiel gegen Salzburg wurde aus terminlichen Gründen auf 18. Dezember 2016 verschoben. Unser nächstes Heimspiel findet schon am 5. November 2016 gegen TI-Volleys Tirol statt.

Sieg in Oberösterreich – 3:2 gegen Perg

Mit einem 3:2 setzt sich das Team denkbar knapp ( 15:13 im 5. Satz ) in Perg durch, obgleich unsere Mädchen diesmal schwer an den Schiedsrichterentscheidungen zu schlucken hatten – nichts desto trotz  konnten die Wildkatzen mit 2 Punkten die Heimreise antreten und den Aufwärtstrend weiterhin bestätigen. Nach 2 knappen 2:3 Niederlagen gegen VC Tirol und Graz folgten ein 3:0 über Eisenerz und nunmehr ein 3:2 gegen Perg.

Wegen der Dezimierung des Kaders durch die Abstellung einiger Spielerinnen an die österreichische Nachwuchsauswahl wurde die für Samstag angekündigte Heimpartie gegen die Salzburgerinnen ebenso wie die für 01. November vorgesehene Auswärtspartie gegen Hartberg verschoben – neue Termine werden gesondert bekanntgegeben.

Nach abermalige Beschwerden und Schmerzen im Knie von Marjia muß nun ein MRT – Termin endgültige Klarheit über den Grad ihrer Knieverletzung bringen wobei wir natürlich alle hoffen, dass das Ergebnis der Bilder für Marjia keine längere Pause nach sich zieht.

Während in der 1. Bundesliga nach 4 Spieltagen ein überwiegend positiver Zwischenstand konstatiert werden kann ziehen nunmehr endgültig dunkle Gewitterwolken über dem Team der Bundesliga II auf, dessen Leistung im Derby gegen die Wörthersee Löwinnen zwar zu einem anfänglichen Satzgewinn gereicht hat, die restlichen 3 Sätze und das Spiel verloren gegeben wurden – 3. Antreten – 3. Niederlage – hier wird man um klare Worte nicht mehr länger herumkommen und das Trainerteam, aber in erster Linie die Mannschaft in die Pflicht nehmen müssen.

 

Am Nationalfeiertag in Perg und Klagenfurter Stadtderby

Bundesliga I

Am Nationalfeiertag werden die Wildcats zur zweiten Auswärtspartie dieser Saison um 16:00h in Perg erwartet – nach den letzten Leistungen und dem klar erkennbaren Aufwärtstrend der letzten Spiele sollen auch aus Oberösterreich 3 Punkte entführt werden – dies würde schon einmal Selbstvertrauen stärken, denn das dichte Programm der nächsten 2 Wochen wird schon Weichen stellen und erkennen lassen wohin die Reise heuer gehen könnte:

26.10 Perg (A)  /  29.10 Sbg (H)  /  02.11 Hartberg (A)  /  05.11  TI (H)  / 06.11 Hartberg (A – Cup1/4Finale ) / 12.11 SVS Post (A) / 19.11 Linz (H)

wildcats_okt2016_action_300dpi-34-von-281

Bundesliga II

Warten auf den ersten Sieg – nach 2 Niederlagen ein noch nicht wirklich gelungener Start in die zweithöchste Spielklasse und somit wohl auch nicht die Favoritenrolle im Klagenfurter Stadtderby bei den Wörther See Löwinnen. Das Team von Trainer Habjan wird sich steigern müssen um nicht wieder mit leeren Händen den Platz verlassen zu müssen – sowohl Talent wie auch Kader der Wildkatzen haben die Qualität, um am Donnerstag bestehen zu können – also heißt es die Krallen zu zeigen und das Schnurren einzustellen bis auch Grund dafür erkämpft worden ist.

team2016

Klarer 3:0 Erfolg unserer ATSC Kelag Wildcats Klagenfurt im Cup 1/8-Finale gegen USV Thalgau

Unsere Wildkatzen haben sich im Cup-1/8-Finale gegen USV Thalgau klar mit 3:0 (25:13, 25:23 u. 25:15) durchgesetzt und somit den zweiten vollen Erfolg innerhalb von 24 Stunden eingefahren.

Somit sind wir auch im Cup auf der Erfolgsspur und wartet mit dem TSV Hartberg im 1/4-Finale eine machbare Aufgaben, um wieder das Final-Four zu erreichen.

Bereits am Nationalfeiertag (26.10.2016) steht in der Meisterschaft/AVL das Auswärtsmatch bei SG Prinz Brunnenbau/Perg (OÖ) an und hoffen wir in diesem Spiel die nächsten 3 Punkte einfahren zu können.

Kurz und gut, unsere Mädels sind in beiden Bewerben angekommen und in dieser Tonart kann es weitergehen!

 

 

 

Erster Saisonerfolg (3:0) unserer Wildkatzen in der AVL gegen Eisenerz/Trofaiach

Trotz Anlaufschwierigkeiten im ersten Satz – über weite Strecken führte überraschend die Gastmannschaft SG Eisenerz/Trofaiach – konnten sich unsere Mädels letztendlich nach harten Kampf mit 25:23 durchsetzen. Auch der zweite Satz verlief ähnlich dem Ersten.  Wieder behielten die Wildkatzen die Oberhand und sicherten sich Satz zwei mit 25:22.

Im dritten Satz war der Widerstand der Gäste gebrochen und eine komfortable Führung wurde sicher nach Hause gespielt (25:11).

Somit sind in der noch jungen Saison weitere drei Punkte im Trockenen. Unsere Mädchen nehmen somit langsam Fahrt auf. Bereits morgen wartet im österreichischen Cup-Achtelfinale die Mannschaft Thalgau/Salzburg.  Wir hoffen auch hier auf einen vollen Erfolg unserer Mädchen um den angepeilten Final-Four einen Schritt näher zu kommen.

Die nächste Meisterschaftsrunde steht am Nationalfeiertag auswärts bei SG Prinz/Brunnenbau /Perg OÖ am Programm.

Wir gratulieren unseren Girls zum ersten vollen Punktegewinn – so kann es weitergehen!

Nächstes Duell mit Steirerinnen

Am Samstag um 17.00h empfangen unsere Wildkatzen in der Lerchenfeldhalle das Team aus Trofaiach – mit Respekt , aber auch mit einem gesunden Optimismus und Selbstvertrauen. So haben unsere Spielerinnen um Kapitän Sabs Müller in den beiden ersten Runden sowohl auswärts beim Vorjahresvizemeister VC Tirol als auch zu Hause gegen die 3. der Vorsaison jeweils nur knapp mit noch zu vielen Eigenfehlern 2:3 verloren während die Eisenerzerinnen weder Punkte noch Satzgewinne zu Buche stehen.

Dafür das das auch nach der Partie morgen so bleibt und die Wildkatzen erstmals in dieser Saison als Sieger mit 3 Punkten die Halle verlassen sollten eine intensive Trainingswoche und ein kompletter Kader gute Voraussetzungen sein.

wildcats_okt2016_action_300dpi-20-von-281

Angriff ist die beste Verteidigung – ein Sieg gegen Trofaiach soll das Team endgültig auf die Erfolgsspur führen

wildcats_okt2016_action_300dpi-36-von-281

….. und am 100%igen Einsatz mangelt es bei den Wildkatzen sowieso nie!

wildcats_okt2016_action_300dpi-21-von-281

… und da war dann noch ………….

jede Menge Spass ......

jede Menge Spass …..

wildcats_okt2016_freundschaftsfotos_72dpi-9-von-14

….. choreographisch ausdrucksstark ….

 

wildcats_okt2016_freundschaftsfotos_72dpi-2-von-14

… viel zu lachen …..

wildcats_okt2016_freundschaftsfotos_72dpi-7-von-14

… oder lächeln für die Kamera …

wildcats_okt2016_freundschaftsfotos_72dpi-13-von-14

… aber immer gemeinsam!                        WILDCATS Fotoshooting 2016

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wildcats kelag Klagenfurt – Team BL1

wildcats_okt2016_team-bl-02

Neu bei den Wildcats 2016/17:               Tatjana Rajic – Nina Kontrec – Eva Brodyova und Julia Frühbauer

 

wildcats_okt2016_team-bl-03

BL 1 Team ATSC kelag Wildcats 2016 / 17 stehend v.li.: Brodyova, Epure, Müller, Milosavljevic, Rajic, Pajer, Aichholzer, Frühbauer, Pfrimer vorne v. li.: Nagele, Kontrec, Freller, Katz und Goldberger

 

 

 

Presseförderung in Salzburg

Eine ausführliche Berichterstattung vor und nach den Heimspielen der Salzburgerinnen gehört für die Salzburger Nachrichten schon seid gut 2 Jahren zur Sportberichterstattung in der Stadt Salzburg Ausgabe – damit ist nicht nur dem Verein auch in Bezug auf Sponsoren und Zuschauerzahlen natürlich sehr geholfen, sondern dem Volleyballsport in Salzburg, der zunehmend mehr sportliche Attraktivität und Klasse erfährt.

img_5671

Richtung stimmt – Ergebnis noch nicht

Sowohl in Tirol gegen VC ( Vizemeister 2015/16 ) als auch am Samstag gegen UVC Graz ( 3. der letzten Saison ) mußte unser Team über 5 Sätze gehen und hatte beide Male das Nachsehen. Waren es in Innsbruck noch Krankheiten und Verletzungen, so mußten unsere Wildkatzen gegen Graz wohl den letzten Trainingseinheiten Tribut zollen.

Die Formkurve zeigt jedoch nach oben und auch der Teamgeist ist im Wachsen begriffen – am Samstag war es sozusagen das erste Spiel der Saison in Vollbesetzung ( nach erst 4 gemeinsamen Mannschaftstrainings ), sodass noch Zeit für die „Feinabstimmung“ innerhalb der Mannschaft gebraucht wird und in diesem Fall ein wenig Geduld und weiterhin konsequente Trainingsarbeit die nötigen kleinen Schritte in Richtung Erfolg bringen sollten.

Nach diesem doch schweren Saisonbeginn empfangen nun die Wildkatzen das Team aus Trofaiach am Samstag um 17:00h in der Lerchenfeldhalle und am Sonntag steht das Cup 8tel Finale in Thalgau bei Salzburg auf dem Programm – durchaus lösbare Aufgaben, die das Team auf die Erfolgsspur leiten können.