Team Austria fährt zur EM

Die Erfolgsmeldungen der Kelag Wildcats Nachwuchsriege reißen nicht ab!

Das Österreichische U21 Nationalteam der Damen hat sich für die Endrunde der Europameisterschaft qualifiziert, die von 12. – 17. Juli 2022 im italienischen Cerignola and Andria stattfindet. Einen entscheidenden Anteil an diesem tollen Erfolg hat Wildkatze Nicole Holzinger, die das Team als Stammzuspielerin durch das Qualifikationsturnier führte.

Nach dem erwarteten klaren 3:0 Auftaktsieg gegen die Färoerinseln kämpften sich die Österreicherinnen gegen die überraschend starke Mannschaft aus Israel nach Satzrückstand zu einem vielumjubelten 3:1 (-11,12,22,13) Sieg. Zum Abschluss standen die jungen Damen von Cheftrainer Roland Schwab dem vermeintlichen Favoriten aus Bulgarien gegenüber. Mit einer sehenswerten Leistung machten die Österreicherinnen die Sensation perfekt und sicherten sich mit einem 3:0 (23,27,18) Erfolg das Finalticket in Italien, wo nur 8 (!) Nationen startberechtigt sind!

Neben Gastgeber Italien haben sich Serbien, Polen, Türkei und Österreich als Gruppensieger qualifiziert. Das Feld komplettieren die drei besten Gruppenzweiten: aus dem Pool Israel, Dänemark, Ukraine und Portugal schaffen drei Teams ebenfalls den Sprung zur Endrunde.

Kelag Wildcats U18 holt Silber bei ÖMS

Was für eine Sensation! Ohne ein einziges gemeinsames Training holen die Kelag Wildcats überraschend Silber bei den Österreichischen Meisterschaften der Klasse U18.

Aufgrund von Coronaerkrankungen und Verletzungen einiger Spielerinnen und der Nationalteamverpflichtung von Nicole Holzinger traf das U18-Team der Kelag Wildcats erst am Spieltag zum ersten Spiel gegen Bisamberg zusammen. Ohne eine wirkliche Chance mussten die Wildkatzen den Niederösterreicherinnen diesen Auftaktsieg überlassen. Mit einem klaren Sieg über Mils qualifizierten sich die Klagenfurterinnen für das Viertelfinale gegen den Gruppensieger der Gruppe D, UVC Graz. In einem umkämpften Spiel ließen die Wildkatzen nie locker und verwerteten im entscheidenden 3. Satz einen 7:11 Rückstand in einen 15:13 Sieg.

Auch im Halbfinale bissen sich die Kärntnerinnen in ihre Gegner fest und ließen auch hier nie locker. Auch diesmal mussten die Wildkatzen über die volle Distanz gehen und behielten abermals die Oberhand. Im dritten Satz sicherten sich die Mädchen mit 15:11 den vielumjubelten Finaleinzug.

Im Finale waren die Rollen schnell verteilt: Sokol/Post drückte und die Wildkatzen konterten. In einem munteren Spiel holten die Klagenfurterinnen zwar den zweiten Durchgang, mussten sich aber letztlich klar den Mädchen aus Niederösterreich mit 1:3 geschlagen geben.

Trainer Ana Bajic feierte zum Einstand als Trainerin ihre Silbermedaille:“ Die Mädels haben das super gemacht. Leider ist unsere Libera kurzfristig ausgefallen. Ohne Vorbereitung und ersatzgeschwächt glänzt diese Medaille sehr hell!“ Ins gleich Horn stößt Kapitänin Nicole Holzinger“ Wir haben angesichts der Begleitumstände das Maximum herausgeholt. Nach zwei intensiven Tagen wird’s Zeit für etwas Regeneration“ blickt die 16jährige Allroundlerin in Richtung nächstes Wochenende, an dem sie mit der Österreichischen U21 Nationalmannschaft von Donnerstag bis Samstag die EM Qualifikation in Steinbrunn (Burgenland) bestreitet.

Gratulation zu diesem sensationelle Resultat!