CUP: SG Kelag Klagenfurt holt Final4 Ticket

Mit einem souveränen 3:0 (19,12,16) gegen PSVBG Salzburg qualifizierte sich die SG Kelag Klagenfurt für das Final 4 im Cupbewerb. Die ersatzgeschwächten Gäste konnten die Wildkatzen in der 68 Minuten dauernden Partie nie ernsthaft gefährden. Jetzt ist man im Lager der Klagenfurterinnen natürlich gespannt, gegen wen um den Einzug ins Endspiel gerittert wird. Neben den Klagenfurterinnen lösten SVS Post SV, UVC Graz und Perg die Semifinaltickets.

„Wir waren klar überlegen. Salzburg konnte den Ausfall von Kathrin Bruckmoser nicht kompensieren“ resumiert Trainer Voggenberger das Spiel knapp. „Es war sicher keine Glanzleistung, dennoch stand unser Sieg in keiner Phase des Spiels in Frage!“ Die Klagenfurterinnen mussten Mittelblockerin Noemi Oiwoh vorgeben, die am Freitag überknöchelte und nicht einsatzbereit war. Auch ohne sie lieferten die Mädchen um Topscorerin Sophie Wallner (18) eine solides Spiel ab. Der Kapitänin folgten Alex Epure mit 12 und Isa Urschitz mit 10 Punkten.

Das Finalturnier findet am 2./3. März in Graz statt. Bis dahin wollen die Klagenfurterinnen am Teamgefüge noch etwas feilen, um für den großen Traum Cupfinale 2018 bereit zu sein.