Deutlicher Aufwärtstrend zu wenig

Die Kelag Wildcats verlieren auch das zweite Viertelfinalspiel gegen Sokol/Post und spielen damit um die Plätze 5 – 8. Beim 1:3 (-19,-10,19,-17) in der Wiener Posthalle zeigten die Wildkatzen vor allem in Block-Defense ein ganz neues Gesicht und hielten die Favoriten aus Niederösterreich lange in Schach.

Nach zwei schwachen Durchgängen im Angriff (11 Punkte in zwei Sätzen, Anm.) kam Schwung ins Offensivspiel der Wildkatzen. Mit einem klaren Sieg im dritten Durchgang kippte das Momentum klar auf Seiten der Gäste. Leider wurde dieser Schwung zu Beginn des vierten Satzes mit unerklärlichen Entscheidungen der Spielleitung unterbunden, und so sicherten sich die Damen von Sokol/Post mit dem 3:1 Sieg den Aufstieg ins Semifinale.

„Sokol/Post war erneut nicht überragend und sehr fehleranfällig“ weist Trainer Voggenberger auf die 24 Angriffsfehler der Gegnerinnen hin: „Leider konnten wir kein Kapital daraus schlagen. Zunächst waren wir im Angriff zu schwach, dann kippte das Spiel nach einigen fragwürdigen Pfiffen zugunsten der Gegnerinnen. Ein Kompliment gibt’s aber für die tolle kämpferische Leistung meiner Mannschaft. Das war sehr stark!“ Nach den coronabedingten Pausen waren die Wildkatzen einfach noch nicht bereit, eine Viertelfinalserie auf dem notwendigen, konstanten Level zu spielen. Starken Phasen folgten immer wieder Rückschläge, die gegen Mannschaften dieses Niveaus nicht ausreichen.

Ein Blick auf die nackten Zahlen aus Sicht der Wildcats: 6:8 Asse, 4:10 Blocks, 31:46 Kills, 29:37 unerzwungene Fehler. Den Topscore auf Seiten der Kärntnerinnen sicherte sich Skylar Iott (14) vor Nina Bajic (8) und Magda Rabitsch (5).

Nach dieser Enttäuschung werden die Wildkatzen den Blick nach vorne und zwar in die Zukunft richten. Die restlichen Spiele sollen vor allem dafür genutzt werden, Spielerinnen mit Perspektiven mehr Spielzeit einzuräumen. Ab sofort wird, gleich dem Europacupmodus, in einem Hin- und Rückspiel der Sieger ermittelt. Im Falle eines Gleichstands wird im Anschluss an das Rückspiel ein Golden Set (bis 15 Punkte) zur Ermittlung des Siegers ausgetragen.