U20 Wildcats siegen im 1. Finale

Die erste Schlacht um den Österreichischen Meistertitel in der Altersklasse U20 ist geschlagen: die ATSC Kelag Wildcats setzten sich in einem kampfbetonten Spiel beim VC Dornbirn mit 3:1 (17,-16,22,17) durch und haben beim Rückspiel am Sonntag, 18.4.2021 um 13:00 in der SH Lerchenfeld alle Trümpfe selbst in der Hand, um die begehrte Goldmedaille zu holen.

VC Dornbirn startete als vermeintlicher Underdog ins Endspiel. Das Team um Kapitänin Sarah Hinteregger unterstrich jedoch zu Spielbeginn, warum das Team aus Vorarlberg in den laufenden Bewerben (2. Bundesliga und U20) noch ungeschlagen ist. Durch druckvolle Aufschläge und Angriffe über die Mitte setzten sich die Heimischen zu Beginn etwas ab, die Wildkatzen zögerten aber nicht und übernahmen bald die Kontrolle. Immer wieder punkteten die Wildkatzen mit wuchtigen Angriffen, allen voran Kapitänin Anja Trailovic, die diesem Spiel letztlich mit 22 Punkten klar ihren Stempel aufdrückte.

„Im zweiten Satz hat Dornbirn sehr viel riskiert. Da ist ihnen sehr viel aufgegangen“ resumiert Coach Maja Präprost den Satzverlust und fügt sofort an „Gratulation an meine Mannschaft! Mit diesem Kampfgeist und diesem kompakten Kollektiv sind wir sehr schwer zu biegen!“

Die Trainingswoche wird genutzt, um taktisch noch etwas nachzuschärfen. „Wir wollen Gold nach Klagenfurt holen!“ lautet der Grundtenor im Wildkatzenrudel und da soll möglichst wenig dem Zufall überlassen werden.