Wichtiger Sieg gegen TI

ATSC Kelag Wildcats Klagenfurt hat auch das zweite Duell mit TI-abc-fliesen-volley im DenizBank AG VL Women-Grunddurchgang in fünf Sätzen gewonnen. Die Gastgeberinnen entschieden am Mittwoch das erste ORF Sport+-Livespiel der Saison im Sportpark Klagenfurt 3:2 (22:25, 25:21, 25:19, 23:25, 15:8) für sich. Durch den vierten Sieg kletterten die Wildcats auf Rang sechs, TI-volley ist Dritter vor dem punktegleichen Rekordmeister SG VB NÖ Sokol/Post.

Topscorerinnen bei Klagenfurt waren Lucia Aichholzer (16), Ana Bajic (15) und Anja Trailovic (12). Auf Seite von TI-volley verbuchten Braedyn Tutton (18), Martyna Walter (17) und Myriam Robitaille (14) die meisten Punkte. Die Gastgeberinnen erzielten mehr Angriffspunkte (57:50) und Asse (9:6 bei 6:14 Servicefehlern). Die Fliesenlegerinnen aus Innsbruck waren am Block erfolgreicher (15:10) und begingen mehr Eigenfehler (34:27).

Wildcats-Kapitänin Daniela Katz: „Es war ein Spiel mit vielen Höhen und Tiefen, ich bin aber sehr stolz, dass wir am Ende gewinnen konnten. Wir müssen weiter um jeden Punkt kämpfen, die Teams sind heuer sehr ausgeglichen.“

Wildcats-Coach Helmut Voggenberger: „Im ersten Satz haben wir eine 22:17-Führung aus der Hand gegeben. Wenn uns das nicht passiert wäre, hätte es viel schneller gehen können. Bei uns schleichen sich leider immer wieder Fehler ein, die so nicht sein dürfen. Daran müssen wir arbeiten. Der Sieg hat uns aber wieder zurück in die Spur gebracht. Gratulation an mein Team.“