3:0 Sieg gegen VC Tirol

Mit einem klaren 3:0 (17,21,16) Erfolg über den VC Tirol schreiben die Kelag Wildcats nach zwei sieglosen Runden wieder voll an und halten damit Kontakt zu den Top 4 in der Tabelle.

Gleich zu Beginn machten die Wildkatzen klar, dass sie das Spiel gegen die Tirolerinnen mit einem vollen Erfolg beenden wollen. Mit klaren Vorteilen in der Annahme und im Angriff zogen die Heimischen auf und davon und sicherten sich den ersten Durchgang klar mit 25:17.

Eine Umstellung auf Seiten der Tirolerinnen ließ kurz Hoffnung auf Seiten der Gäste aufkeimen, doch die Klagenfurterinnen holten auch den zweiten Durchgang nach einem zwischenzeitlichen Rückstand sicher mit 25:21. Stark dabei der Auftritt von Rückkehrerin Linda Striek, die in dieser Phase wichtige Impulse setzte.

Mit dieser Führung war der Widerstand der Innsbruckerinnen gebrochen und die Wildkatzen holten mit 25:16 auch den dritten Satz eindeutig. Eine starke Performance lieferten dabei die beiden Topscorer auf Seiten der Kärntnerinnen: Lucia Aichholzer scorte 18 mal, Ana Bajic war 11 mal erfolgreich.

Auch die Statistik sprach in fast allen Bereichen klar für die Wildcats: 43:30 Angriffspunkte, 4:1 Asse und 12:4 Blockpunkte waren für das klare Ergebnis verantwortlich. Lediglich in den Eigenfehlern lagen die Gäste mit 16:19 voran.