Wildcats im Cup gezähmt

Heute, Sonntag, erfolgt der Auftakt zum Austrian Volley Cup. In dieser Saison sind nach vielen Jahren auch erstmals wieder LegionärInnen spielberechtigt. Bei den Damen werden fünf Viertelfinalisten ermittelt.

In Klagenfurt trafen mit den Kelag Wildcats und TI-abc-fliesen-volley zwei Halbfinalisten der vergangenen Saison aufeinander. Die Innsbruckerinnen revanchierten sich für die 2:3-Heim-Niederlage in der 2. Runde der DenizBank AG VL Women vor zwei Wochen, setzten sich auswärts 3:0 (25:21, 25:18, 25:19) durch. „Schade, eine sehr bittere Niederlage! Wir waren die vergangenen fünf Jahre immer beim Final-4 dabei, zweimal im Endspiel, diese Serie ist nun gerissen. Die TI-volley war heute durchschlagskräftiger, wir haben die Big-Points einfach nicht gemacht, sind auch erst im dritten Satz so richtig ins Kämpfen gekommen. Aber da war es schon zu spät. Gratulation an die Innsbruckerinnen, sie haben es heute gut gemacht“, zeigte sich Wildcats-Obmann Josef Laibacher naturgemäß enttäuscht.