Rabitsch/Aichholzer debutieren erfolgsversprechend

Die Wildkatzen Magda Rabitsch und Lucia Aichholzer schließen das Vorrundenturnier des Beach Volleyball Championscup in Klagenfurt auf dem dritten Platz ab. Nach zwei Niederlagen schafft das junge Klagenfurter Team im abschließenden Gruppenspiel einen vielumjubelten Sieg gegen Elsner/Pfau und hoffen nun als Gruppendritter auf den Aufstieg in die nächste Runde.

Mit einer gehörigen Portion Nervosität starteten die mit einer Wildcard ausgestatteten Kärntnerinnen ins erste Spiel gegen das World-Tour-erprobte Team Friedl/Pfeffer. Dementsprechend war auch das Ergebnis mit 0:2 (10,14) mehr als deutlich. Gänzlich anders präsentierten sich die jungen Wildkatzen im zweiten Spiel. Gegen Dörfler/Radl erarbeiteten sich Magda und Luci im ersten Durchgang durch starke Blockaktionen von Lucia Aichholzer und sehenswerte Angriffe der jungen Magda Rabitsch immerhin einen Satzball, am Ende setzte sich aber die größere Routine der Gegnerinnen durch, die mit denkbar knapp 2:0 (21, 19) siegten.

Im abschließenden Spiel um den dritten Gruppenplatz setzten sich schließlich die Wildkatzen mit 2:0 (16,19) durch und dürfen so bis zum Sonntag auf den Aufstieg ins Semifinale und damit einen Weiterverbleib im Bewerb hoffen.

Trailovic im Damennationalteam

Wenn heute Montag, 22.6.2020 das Damennationalteam nach Steinbrunn zum ersten Teamlehrgang nach Steinbrunn einrückt, ist eine aktuelle Wildkatze mit am Start: die 16jährige Anja Trailovic vertritt beim ersten Teamcamp seit dem Coronalockdown die Kelag Wildcats Klagenfurt.

Die Außenangreiferin, die auch in der kommenden Saison das Dress der Wildkatzen überstreifen wird, ist unter den 24 Spielerinnen des Landes, die der neue Teamchef Jan De Brandt eingeladen hatte. Nach wenigen Trainingstagen wird der Kader auf 18 Akteurinnen reduziert. „Ich hoffe, dass ich weiter beim Nationalteam bleiben kann“ freut sich die junge Villacherin auf die ehrenvolle Aufgabe im Teamcamp. Eine zweite Wildkatze, Diagonalangreiferin Lucia Aichholzer, kann der Einberufung aufgrund beruflicher Verpflichtungen nicht nachkommen.

Ein Wiedersehen gibt es für den Teenager aber mit einem ganzen Rudel ehemaliger Wildkatzen: mit Noemi Oiwoh, Sabrina Müller, Anna Bajde, Sonja Katz und Katharina Holzer sind fünf Spielerinnen am Start, die bei den Kelag Wildcats Klagenfurt groß geworden sind und nun im internationalen Profigeschäft tätig sind.