Wildcats heiß auf ersten Sieg

Die lange Weihnachtspause hat die Kelag Wildcats offensichtlich etwas außer Tritt gebracht. Die beiden Auftaktpartien im neuen Kalenderjahr gingen beide verloren, für die Tabelle gabs lediglich gegen VC Tirol Zählbares (1 Punkt bei der 2:3 Niederlage, Anm.).

„Wir haben gegen den VC Tirol sehr fehleranfällig agiert und durch fehlende taktische Disziplin den Sieg leichtfertig vergeben“ ist das Spiel gegen die Tirolerinnen abgehakt und diese Erkenntnis in neue Trainingswoche mit eingeflossen. Mit der Rückkehr von Lucia Aichholzer kehrt zudem neuer Elan in das Team rund um Neokapitänin Ana Bajic. Die Angreiferin hat dieses Amt interimistisch von der rekonvaleszenten Zuspielerin Dani Katz übernommen. Diese ist nach der gut verlaufenen Bandscheibenoperation bereits auf dem Weg der Besserung und startet diese Woche in das Projekt „Come back stronger“.

In der 15. Runde der AVL treffen die Damen aus der Lindwurmstadt am Samstag, 18.1.2020 um 19:00 auswärts auf die Erzbergmadln. „Die Aufgabe in Trofaiach wird schwer, sind die Steirerinnen zuhause doch hoch einzuschätzen“ warnt Trainer Voggenberger davor, das Spiel als Selbstläufer zu sehen. Die Kärntnerinnen starten aber als klarer Favorit in diese Begegnung und wollen aus Trofaiach alle drei Punkte entführen.

Angeführt wird das Heimteam von Julia Mitter, die in der Scorerliste in den Top 5 liegt. Ein Wiedersehen gibt es in Trofaiach auch mit Ex Wildkatze Carina Goldberger, die seit dieser Saison das Trikot der Obersteirerinnen trägt.