ÖVV Cup: Wildcats im Final 4

Die Kelag Wildcats wurden ihrer Favoritenstellung gerecht und qualifizierten sich durch einen 3:0 (24,15,22) Sieg in Hausmannsstätten zum 10 Mal in Folge für die besten 4 Teams im Cup.

In einem umkämpften Spiel vor vollem Haus holten die Wildkatzen vor allem dank einer soliden Leistung im Angriff den letztlich verdienten Sieg. Lucia Aichholzer (12) vor Anja Trailovic (10) und Anna Pajer und Manu Rabitsch (je 5) waren die besten Scorer der Gäste, die teilweise mit 3 U18 Spielerinnen zeitgleich auf dem Feld in den ersten beiden Sätzen klar den Ton angaben und 2:0 in Führung gingen.

Im dritten Satz wendete sich das Blatt und die Heimischen zogen unter dem frenetischen Beifall des zahlreichen Publikums schnell auf 11:3 davon. Die Klagenfurterinnen kämpften sich jedoch geduldig heran und sicherten sich auch den dritten Satz dank eines Angriffspunkt von Lucia Aichholzer zum 25:22.

Mit diesem Sieg sind die Wildkatzen bereits zum 10 Mal in Folge unter den besten vier Cupteams Österreich. „Jetzt sind wir gespannt auf die Auslosung. Das Finalspiel wird live im TV übertragen, da wollen wir dabei sein“ blickt Obmann Laibacher gespannt auf Fortuna. Die potentiellen Gegner sind TI Volley (3:1 vs VC Tirol), UVC Graz (3:0 bei den Hotvolleys) und Titelverteidiger Linz/Steg (3:0 in Dornbirn).