Platz 3 in Grosuplje

Die Kelag Wildcats sicherten sich beim Vorbereitungsturnier im slowenischen Grosuplje den 3. Platz. Nach einem 3:0 (20,22,24) Sieg gegen Luka Koper und einer 1:2 (24, -23,-23) Niederlage gegen Ankaran setzten sich die Wildkatzen im Spiel im Platz 3 gegen Kamnik 2:1 (13,20,-24) durch und sicherten sich die Bronzemedaille. Den Sieg holte sich der slowenische Vizemeister Nova Gorica.

Im ersten Spiel überzeugten die Wildkatzen vor allem im Angriff. Trotz des Ausfalls von Daniela Katz, Lucia Aichholzer, Linda Striek und Maria Obernosterer setzten sich die Wilkatzen in allen drei gespielten Sätze durch. Den Topscore sicherten sich ex aequo Jaelyn Keene, Ana und Nina Bajic (je 14).

Das Spiel um den Gruppensieg ging gegen das slowenische Erstligateam Ankaran hauchdünn verloren. Schade, verabsäumten es die Wildkatzen doch, einen klaren Vorsprung im zweiten Satz zu behaupten. Vor allem in der Annahme (11 kassierte Asse!) sahen sich die Wilkatzen klar im Hintertreffen. Abermals waren Angriff und Aufschlag sehr stark. Topscorer in dieser Begegnung waren Nina Bajic und Anja Trailovic (je 9).

Um Platz drei gewannen die Wildkatzen die ersten beiden Sätze und holten damit Bronze vor Calcit Kamnik. Den Topscore sicherte sich Nina Bajic (15) vor Jaelyn Keene (11) und Ana Bajic (8).

Das Resume fällt durchaus positiv aus. Abermals bekammen alle Spielerinnen genügend Einsatzzeit, um die eigenen Spielstärke zu zeigen. „Wir können gegen die slowenischen Erstligisten das Spielgeschehen bestimmen. Das ist ein gutes Vorzeichen für die Saison“ resumiert Trainer Voggenberger.