Gold bei den U11 Landesmeisterschaften!

Zu dem U17 Meistertitel in Österreich gesellt sich ein Landesmeistertitel in der U11. Was für ein erfolgreiches Wochenende für die Wildcats!!

Die Landesmeisterschaften begannen für uns in der NMS Klein St. Paul, wo wir die Gruppenspiele bestritten. Zwei Teams der Wildcats hatten sich für den Finalbewerb qualifiziert und für uns war das Ziel eindeutig den Meistertitel zu holen. In der Gruppenphase lief es für ATSC 1 nicht ganz wie geplant und mit einem verlorenen Spiel zogen wir als Gruppenzweiter ins Halbfinale ein.

Nunmehr in der Brückler Heimhalle ging es dann gegen Brückl 1 um den Einzug ins Finale und somit gleichzeitig um das Ticket zu den Österreichischen Meisterschaften. Beide Mannschaften zeigten ihr bestes Spiel, das die Wildcats im 3. Satz dann durch überlegte Spielzüge für sich gewinnen konnten.

Im Finale gegen die Wörtherseelöwen konnten unsere Mädls abermals alle ihre Stärken ausspielen und gewannen klar mit 2:0.

Die Mädchen von ATSC 2, die auch alle im U10 Landesfinale teilnehmen werden, wurden 10. von Kärnten.

Gratulation an die Mädchen für eine tolle Teamleistung. Wir dürfen uns auf eine spannende Österreichische Meisterschaft am 1. und 2. Juni in Innsbruck freuen.


Wildkatzen erobern Gold!

Die ATSC Kelag Wildcats holen sich in Innsbruck völlig verdient den Meistertitel in der Klasse U17. Im Endspiel schlagen die Klagenfurterinnen das Überraschungsteam aus Dornbirn mit 3:1 (21,18-23,12) und führen damit die langjährige Tradition fort, dass seit 2013 zumindest ein Österreichischer Meistertitel an den Wörthersee wandert.

Die von Maja Präprost und Helmut Voggenberger betreuten Mädchen blieben während des gesamten Turniers ohne Niederlage und präsentierten sich in bestechender Form. Dem Gruppensieg am Samstag folgte in den sonntägigen Finalspielen eine Galavorstellung. Zunächst wurde im Halbfinale Bronzemedaillengewinner Hartberg klar mit 2:0 (16,18) in die Schranken gewiesen.

Im abschließenden Finale gegen das Überraschungsteam des VC Dornbirn ließen die Wildkatzen nur im dritten Satz Zweifel über den Goldmedaillengewinner aufkommen. Die Wildcats dominierten dabei vor allem im Angriff. Den Topscore im Endspiel sicherte sich Kapitänin Anja Trailovic (19) vor Manuela Rabitsch (16) und Nicole Holzinger (12).

„Wir hatten ganz klar die beste Mannschaft mit dem ausgeglichensten Kader. Diese Mannschaft ist ein Versprechen für die Zukunft! Ich bin sehr stolz auf meine Mädchen“ kommentiert Trainerin Maja Präprost die Goldmedaille sehr zufrieden.

Turnierscorer: Rabitsch 53, Trailovic 51, Holzinger 37, Striek 29, Brugger 20, Reiter 15, Katz 10, Pogatetz 6, Rass 3, Pintar 2

U12 Mädls werden 4. bei den Österreichischen Meisterschaften

Strahlende Gesichter über „nur“ die Blecherne (Maria, Pascale, Katharina, Marie, Jasmin)

Mit einem grandiosen 4. Platz kehren unsere U12 Mädls aus Vorarlberg zurück.

Die kärntner Vizelandesmeister starteten perfekt in das Turnier und gaben am ersten Spieltag keinen einzigen Satz ab. Alles lief wie am Schnürchen und die Mädls kämpften um jeden Ball. Somit standen die Wildcats am Ende des Tages verdient im Halbfinale.

Am Sonntag ging es in einem rein kärntner Match nun um den Einzug ins Finale. Die Wildkatzen holten sich den ersten Satz. Der zweite ging dann leider eindeutig an die Brückler, die sich auch den dritten Satz und so das Finalticket sicherten. 

Um Platz 3 spielten wir gegen die Wienerinnen von Volley16. Nach einer kurzen Verschnaufpause lag das verlorene Spiel gegen Brückl doch noch schwer im Magen. Aber für Pascale, Marie, Jasmin, Maria und Kathi gab es natürlich kein Aufgeben. Sie verteidigten die starken Angriffe der Hauptstädterinnen und gaben auch in diesem Match alles. Am Ende setzten sich aber doch die Gegnerinnen durch und so beendeten unsere Mädls das Turnier auf Platz 4.

Wir gratulieren zu dieser super Leistung und freuen uns schon auf weitere Erfolge unseres Nachwuchs.