Sieg zum Saisonabschluss

Die Kelag Wildcats blieben auch in der 6. Runde der Hoffnungsrunde siegreich und sicherten sich dank eines umkämpften 3:1 (27,-22, 27,20) Sieges in Eisenerz den 7. Platz in der AVL.

Die Gäste aus Klagenfurt verjuxten in den ersten beiden Sätzen jeweils komfortable Führungen (17:11 und 15:11) mit unerklärlichen Nachlässigkeiten. Während der erste Satz noch gewonnen werden konnten, sicherten sich die Heimischen den zweiten Abschnitt. Im dritten Satz zog zunächst Eisenerz auf und davon, ehe die Hereinnahme von Wildkatze Nada Fanic der Partie die entscheidende Wende gab: Die Gäste holten sich den dritten Satz in der Verlängerung (29:27) und stellten dank einer Serviceserie von Nada am Ende des vierten Satzes auf 25:20 und damit 3:1.

Die Wildkatzen agierten am Aufschlag überaus fehlerhaft: 5 Punkten standen am Ende 18 Fehler gegenüber. Am Block setzten die Klagenfurter aber mit 17 direkten Punkten klare Akzente. Zudem waren die Kärtnerinnen auch im Angriff erfolgreicher als die Steirerinnen. Den Topscore holte sich Ana Bajic (18) vor Nina Bajic und Anja Trailovic (je 16) und Noemi Oiwoh (13).

Mit diesem Sieg schlossen die Wildcats die Hoffnungrunde ungeschlagen ab und schafften mit dem Sieg im Frühjahrsdurchgang einen versöhnlichen Saisonabschluss.