Die Rosen vom Wörthersee

Was für ein Wochenende! Im Auswärtsspiel der AVL in Niederösterreich holten die Wildkatzen gestern alle drei Punkte nach Hause und auch heute im Österreichcup-Match gegen TI Tantum Volley in Tirol ließ man nichts anbrennen und zog mit einer tollen Leistung ins Final-Four am 22./23. Februar 2019 in Graz ein.

Die Mädls dominierten den ersten Satz klar und konnten wie am Tag davor abermals ihre Stärke im Service ausspielen. Die Gegnerinnen schenkten fast keine Punkte her, aber seitens der Klagenfurterinnen antwortete man darauf mit 15 Angriffspunkten und vier Blocks. Somit ging Satz 1 mit einem 25:13 an den ATSC.

Nach einem langsamen Start in Satz Nummer 2 wurde der Spieß dann aber doch umgedreht. Mit 25:19 gewannen die Wildkatzen auch diesen Satz und waren fest entschlossen auch den dritten und somit das Match für sich zu entscheiden.

In jeder Phase des Spiels, abgesehen von vereinzelten Wacklern in der Annahme, waren die Wildcats klar im Vorteil und spielten bis zum Ende ihr Spiel. Während die Gegnerinnen immer fehleranfälliger wurden, fuhr man seitens der Klagenfurterinnen weiter seine Schiene und schlug TI auch im dritten Satz klar mit 25:14.

„Wir haben uns das Spiel nicht leicht vorgestellt und sind jetzt überglücklich, dass wir es gewonnen haben“, strahlt unsere Außenangreiferin Anna Pajer.

Nach diesem höchst erfolgreichen Wochenende freut sich das Team nun auf die nächste Woche, wo man am Samstag, 24.November 2018, den TSV Hartberg in der Heimhalle begrüßen wird. Die Punktejagd geht also weiter und die Mädls sind determiniert den nächsten Sieg nicht zu lange auf sich warten zu lassen.