Die Wildcats krallen sich 3 Punkte!

Das erste Spiel dieses Wochenende ist absolviert und das mit Bravour. Die Wildcats holten sich auswärts in Korneuburg gegen die SG Union Bisamberg/Hollabrunn den ersten Sieg der Saison. Dabei ließen sie keinen einzigen Satz liegen und schlugen die Niederösterreicherinnen mit einem grandiosen 3:0.

Nach einer aufregenden Anreise wurde in Rekordzeit aufgewärmt und trotz einer kurzen Aufwärmphase setzte man die Gegnerinnen schon im ersten Satz mit starkem Service unter Druck. Daniela Katz, die diesen Samstag ihr Comeback in der 1.Bundesligamannschaft feierte, machte allein in diesem Satz 4 direkte Aufschlagpunkte. Mit einem 25:10 ging es dann in den zweiten Durchgang, in dem die Wildcats weiterhin dominierten. Die Stärken wurden voll ausgespielt und besonders in der Durchschlagskraft am Angriff konnten unsere Klagenfurterinnen glänzen. Auch der zweite Satz ging mit einem klaren 25:12 an den ATSC.

Im 3. Satz sollte das Niederösterreichische Publikum dann doch noch auf seine Kosten kommen, als die Heimmannschaft zu Beginn mit 4:0 in Führung ging und der Satz bis in die Endphase sehr ausgeglichen schien. Unsere Mädls konnte sich aber dann doch absetzen und mit einem Serviceass von Anna Pajer das Match bei 25:20 für sich entscheiden.

„In den ersten zwei Sätzen haben wir sie mit dem Service total dominiert. Da haben wir ihnen gezeigt was wir können. Im dritten waren wir im Kopf schon fertig mit dem Spiel, aber wir konnten das Ruder dann noch rechtzeitig rumreißen“, meint der glückliche Co-Coach Mark Stuppacher zum heutigen Spiel.

Was für ein perfekter Auftakt für das ereignisreiche Wochenende, wo die Mädls nun mit Schwung in das Viertelfinale des Österreichcups gegen TI in Innsbruck am Sonntag ziehen können. Zwei Spiele in der Ferne und hoffentlich auch zwei Siege. Der erste wurde auf jeden Fall schon einmal gesichert.