0:3 in der AVL, 3:0 im Cup

Die Kelag Wildcats mussten in der AVL zuhause gegen VC Tirol in drei Sätzen die Segel streichen. Die Tirolerinnen waren an diesem Abend für die Wildkatzen einfach zu stark und siegten klar mit 3:0 (19,19,17). Vor allem die Abstimmung zwischen Zuspiel und Außenangriff klappte an diesem Abend gar nicht. Zudem zeigten die Wildkatzen auch in der Annahme nicht ihre beste Leistung. „Wir werden uns steigern müssen, sonst werden wir nicht viel gewinnen“ resumiert Trainer Voggenberger. Die nächste Gelegenheit dafür gibt es gelich nächsten Samsatg, wenn die Wildkatzen in Perg gastieren. Topscorer: Oiwoh 12, Bajic N. 11, Bajic A. 5

Im Cup gab es am Sonntag einen klaren 3:0 (13,14,22) Erfolg über die WSL Klagenfurt. In einem einseitigen Match dominierten die Wildkatzen klar, verloren lediglich im dritten Satz den Fokus und lagen bald zurück. Mit einer klaren Linie kämpften sich die Wildkatzen zurück in den Satz und sicherten sich nach einer Stunde Spielzeit den verdienten Aufstieg in die dritte Runde. Topscorer: Trailovic 14, Oiwoh und Mauch je 10, Pajer 9 In der dritten Runde treffen die Wildkatzen am 21.10.2018 auswärts auf die SU Hotvolleys Ybbs.