Tolles Wochenende f. die ATSC Girls Österr. Meistertitel U15 und Bronze für U11

Am letzten Wochenende (2./3.6.2018) fanden in Viktring (BSH Viktring) die Österreichischen Meisterschaften in der Nachwuchsklasse U15w statt. Es haben sich die 9 Landesmeister sowie die 3 Vizemeister aus den Bundesländern lt. ÖVV-Rangliste qualifiziert – für Kärnten eben der veranstaltende Verein ATSC Kelag Wildcats Klagenfurt als Landesmeister und die Brückl Hotvolleys.

Die ATSC Girls zeigten das die nächsten Talente für die Bundesliga bereits im Anmarsch sind – mit glatten 2:0 Siegen in der Vorrunde gegen USVC Oberschützen und ASKÖ Linz/Steg wurde Platz 1 fixiert – im Spiel um den Einzug in die Final Four ließ man der Spielgemeinschaft Trofaiach/Eisenerz aus der Steiermark mit 2:0 ((25:17 u. 25:18) ebenfalls kein Chance. Weiters qualifizierten sich für das Final Four die Brückl Hotvolleys, ASKÖ Volksbank Purgstall, OÖ und die volley16 wien.

Im Final Four am Sonntag haben sich die ATSC-Mädels nochmals gesteigert und gegen Brückl mit 2:0 (25:16 u. 25:9) souverän das Finale erreicht.  Der Finalgegner wurde zwischen den volley16 wien und dem ASKÖ Purgstall ermittelt und haben sich die Mädels aus Oberösterreich ebenfalls klar in 2 Sätzen den Finaleinzug gesichert. Im kleinen Finale sicherten sich die volley16 wien mit einem knappen 2:1 Erfolg gegen Brückl die Bronzemedaille.

Im anschließenden Finale (Best of Five) zeigte sich vom Start weg, dass die ATSC Mädels den Ton angaben und setzte man sich schnell entscheidend ab und sicherte sich Satz 1 vor einer tollen Fan-Kulisse mit einem Score von 25:17 – auch im 2. Satz setzte sich die Überlegenheit fort und stellte man mit 25:18 auf eine 2:0 Satzführung – im 3. Satz wurde mit einem überlegenen 25:8 der Österreichische Meistertitel fixiert – somit wurde seitens der ATSC Girls im gesamten Turnierverlauf kein Satz abgegeben und der Meistertitel eindrucksvoll nach Kärnten geholt.

Auch die U11-Mannschaft konnte beim in Oberwart stattfindenden ÖMS-Turnier den hervorragenden 3. Platz (es qualifizierten sich 16 Teams) erreichen.

Herzliche Gratulation an die Mädels und unser erfolgreiches Trainerteam: Maja Präprost und Lotta Hüwe (U15) und Benia Rasic (U11).