ÖMS U12: Wildcats auf Platz 5

Vom 5.5.2018 bis 6.5.2018 fanden die österreichischen Meisterschaften der u12 weiblich in Oberndorf bei Salzburg statt. Die Anreise fand bereits am Freitag statt. Durch das schlechte Wetter und durch eine Tunnelsperre, wegen eines Unfalls, kamen wir erst recht spät ins Quartier.

Am 1. Tag spielten wir im Auftaktspiel gegen VBC Höchst, gewannen klar mit 2:0 (13;7). Gegen den TSV Hartberg, im zweiten Spiel, erwarteten wir einen stärkeren Gegner, konnten aber den ebenfalls klar mit 2:0 (15;12) besiegen. Auch der dritte Gegner, Union Henndorf, konnte uns nicht in Bedrängnis bringen – 2:0 (10;19). So schlossen wir den 1. Spieltag als Gruppenerste ab.

Da in der Gruppe, wo unser Viertelfinalgegner ermittelt wurde, Union Hollabrunn völlig überraschend gegen Inzing verlor, kam es am 2. Tag im Auftaktmatch zur Wiederholung des Vorjahrsfinale der u11 gegen Union Hollabrunn. Da wir ausgrechnet in diesem Spiel nicht unsere beste Leistung abrufen konnten, ging das Spiel, welches an Dramatik kaum zu überbieten war, mit 1:2 (23; -22;-13) verloren. Somit blieben uns nur noch die Spiele um die Plätze 5 bis 8.

Dort wurden zuerst TJ Sokol V aus Wien mit 2:0 (17;12) und dann die SG Ried / Riedmark aus Oberösterreich mit 2:0 (25;8) geschlagen und daher belegten wir den 5. Rang. Da es kein Team gab, das alle Spiele gewinnen konnte, war es schon sehr bitter, dass wir mit einer einzigen Niederlage „nur“ den 5. Platz erreichten.

Ich möchte aber dem Team: Gradischnig Jasmin, Herzog Paulina, Holzinger Nicole, Kobas Yvonne, Nagele Pascale und Presch Johanna meine große Anerkennung aussprechen. Die Mädchen haben zwei Tage mit großem Einsatz und großer Disziplin alles getan, dass wir erfolgreich sein konnten. Es hat eben nicht ganz nach Vorne gereicht. Mein Dank gilt auch den zahlreich mitgereisten Eltern, die uns immer lautstark unterstützten.

MfG Horst Maier