United World Games – ein großartiges Fest in Klagenfurt

Mit den Finalserien am Sonntag endete wiedereinmal eine großartige Veranstaltung für junge Sportler7innen aus aller Welt in Klagenfurt.

Die Teams U11, U13 und U17 der Wildcats nahmen auch heure wieder sehr erfolgreich an diesen Spielen teil und bestanden einmal mehr ihre internationalen Vergleiche mit Bravour – schon hier ein großes DANKE an unsere hervorragenden Betreuerteams, deren kontinuierliche Arbeit schon mit den jüngsten Wildkatzen den Grundstein für erfolgreiche Bundesligamannschaften legt ohne auf Spaß und Teamgeist zu vergessen.

U11: 3. Platz ( 16 Teams )

Die jüngsten Wildkatzen blieben in den Gruppenspielen gegen SK Hlinkova 1 ( CZ ) 1:1, AST Emlak Konut 1 ( TR ) 2:0 und schließlich gegen die späteren Sieger dieser Altersklasse Herkules Super 1 ( HUN ) mit 1:1 ungeschlagen, sodass sie im 1/4 Finale auf Herkules Super 2 ( HUN ) trafen und knapp mit 2:1 den Semifinaleinzug erkämpften. Hier mußten sie nach großem Kampf aber doch gegen SK Hlinkouva 2 aus der Tschechei mit 1:2 die erste Niederlage einstecken.

Nichts desto Trotz behielt unser Team aber im Spiel um Platz 3 und somit um Bronze gegen die ungarische Mannschaft KRA 1 mit 2:0 wieder klar die Oberhand.

U13: 2. Platz ( 32 Teams )

Hier brausten die Wildkatzen gleich mit 3 jeweils 2:0 Siegen gegen AST Sisli Terakki und AST Izmir Bornova ( Beide TR ), sowie ZOK Skofija Loka ( SLO ) als Gruppensieger ins 1/8 Finale, wo ein hart erkämpftes 2:1 über das Team aus Belgien – Viiturol Bors den Einzug in’s 1/4 Finale bedeutete.

Jetzt begannen die „ungarischen Festspiele“, die die Wildkatzen mit Siegen über Herkules 2 ( 2:0 ) und im Semifinale Herkules 1 ( 2:1 ) empfindlich störten.

Erst im Finale, sozusagen im Schlußakt, mußten sich die bravorös kämpfenden Wildkatzen, die ihrem Namen alle Ehre machten, dem Team von Vasas 1 ( UNG ) letztlich doch mit 1:2 geschlagen geben.

2. Platz und Silber ist ein großartiger Erfolg für unsere Wildkatzen und gemeinsam mit der Bronzemedaillie der U11 ein hervorragendes Ergebnis der Jugendarbeit unseres Betreuerteams – allen herzlichen Glückwunsch.

 

U17: 3. Platz ( 28 Teams )

Internationale Feuerprobe bestanden, mit 3 Siegen über ZOK Skofija Loka, Tarsus American College ( TK ) und Duch Dordrecht ( NL ) souverän in’s 1/4 Finale. Dort mit einem erkämpften 2:1 über SMS Ostroda ( POL ) gemeinsam mit dem VC Mils Aufstieg in’s Semifinale, während Team Kärnten und die Hot Volleys aus Wien hier die Segel streichen mußten.

Im 1/2 Finale war jedoch gegen das tschechische Team SK Hlinkouva mit 0:2 ebenso Endstation, wie für den VC Mils, sodaß das Spiel um Platz 3 eine rein österreichische Angelegenheit wurde.

Hier bewiesen aber die Wildkatzen Charakter – ließen nichts unversucht und besiegten  die Girls des VC Mills glatt mit 2:o – sicherten sich damit auch hier als beste österreichische Mannschaft die Bronzemedaillie dieser Altersstufe.

 

Gemeinsam mit dem Staatsmeistertitel U19 und dem Vize – Staatsmeistertitel U17 ergibt dieses Abschneiden jenes hervorragende Bild der jungen Wildkatzen, auf das sowohl der Vorstand, die Teamspielerinnen, der Betreuerstab und alle unterstützenden Eltern nicht nur in dieser Saison zurecht stolz sein dürfen – dafür allen Beteiligten, sowie Helfern und Unterstützern ( wie z. B. unserem Hallenwart Hermann Klement ) ein herzliches DANKE für ihre jahrelange Bereitschaft den jungen Wildkatzen Einsatz, Zeit und Nerven zu widmen, um solche Erfolge erst zu ermöglichen.

( Vorstand ATSC kelag Wildcats Klagenfurt / JF )