Starkes Lebenszeichen der Wildkatzen

Gestern am 30.1.2016 war Linz Steg in der AVL zu Gast in der Lerchenfeldhalle.
Mit dem Tabellenzweiten kam eine der stärksten österreichischen Mannschaften nach Klagenfurt, welche es zu schlagen galt, um den Anschluss in der Tabelle, mit Blickrichtung unter die ersten Vier, nicht zu verlieren.

Im ersten Satz war es ein harter Schlagabtausch und die Wildcats konnten sich nach 27 Minuten den Satz mit 25:22 sichern.

Im zweiten Satz ließ die Konzentration der Wildcats etwas nach, was sich in Service- und Annahmefehlern, sowie in unentschlossenen Angriffen niederschlug. So ging der zweite Satz verdient an die Gäste aus Linz.

Im dritten und vierten Satz agierten die Mädchen wieder voll konzentriert, setzen den Gegner unter Druck und gewannen das Match dank einer starken, kompakten und geschlossenen Mannschaftsleistung verdient mit 3:1 Sätzen.

Die nächste Aufgabe wartet schon heute Sonntag, ab 16:00 beim Tabellenneunten Eisenerz/Trofaiach.

<hrr>

 

 

 

AVL – nächste Heimspiele 30.1.2016 (18:30) und 03.02.2016 (19:30) – Sporthalle Lerchenfeld

Als Aufwärmphase für das Cup Semifinale gegen UVC Holding Graz (7.2.2016 um 13.00 Uhr in Amstetten) haben die Wildcats nach der Auswärtsserie im Jänner (2 Auswärtsspiele in Innsbruck und einer weiteren Auswärtspartie in Salzburg) am kommenden Samstag, den 30.1.2016 (18:30 Sporthalle Lerchenfeldstraße), in der AVL endlich wieder Heimrecht gegen Linz-Steg – am 31.1.2016 folgt erneut eine Auswärtspartie in Eisenerz gegen die Spielgemeinschaft Eisenerz/Trofaich und gleich am Mittwoch den 3.2.2016 (19:30 in der Sporthalle Lerchenfeldstraße) die nächste Heimpartie gegen Hartberg.

Um eine gute Ausgangsposition für die AVL-Play-Off-Phase zu erreichen und Selbstvertrauen für das Cup-Semifinale zu tanken, wird unsere Mannschaft wohl eine Siegesserie hinlegen müssen – aber wie wir ja aus der Vergangenheit wissen, ist auf unsere Mädels in der entscheidenden Phase immer Verlass.

Wir laden unsere Fans ein, die Wildcats bei den anstehenden Heimspielen (30.1., 18:30 Uhr und 3.2.,19:30 Uhr jeweils Sporthalle Lerchenfeldstraße) zahlreich zu unterstützen.

U19 erringt Kärntner Meistertitel

Beim Finalturnier (24.1.2016) im Sportpark Klagenfurt triumphierten unsere Wildcats mit einem 2:0 (25:16 u. 25:17) im Finale gegen die VBK Wörthersee Löwinnen und holten somit erneut den Kärntner Meistertitel. Somit vertreten die Wildcats Kärnten am 13. und 14.2.2016 bei den Österreichischen  Meisterschaften in Linz – wo es gilt den Österreichischen Meistertitel aus dem Vorjahr erfolgreich zu verteidigen.

Wir wünschen unseren Mädels für dieses Vorhaben viel Erfolg und wird die Fangemeinde kräftig die Daumen halten!

Auswärtsspiel in Salzburg

Am Samstag, den 23.1.2016 mit Beginn um 19:30 Uhr , findet das letzte von drei Auswärtsspielen der Wildcats statt.

Es wartet mit dem Tabellennachbarn , der PSV Volleyballgemeinschaft Salzburg, ein harter Gegner, welcher sich mit zwei Punkten weniger, hinter uns am vierten Tabellenplatz befindet.

Ein Auswärtssieg wäre für das Selbstvertrauen und für die Tabelle mit dem Ausblick nach oben wichtig. Trifft man ja in der Woche darauf zu Hause in der Lerchenfeldhalle auf ASKÖ Linz Steg.

Drücken wir unseren Mädchen die Daumen!

3:1 in Tirol – Wochenende der Wildcats

Nach einer überzeugenden Teamleistung gelang der erhoffte erste Schritt
Richtung play-off mit einem überaus wichtigem 3:1 Auswärtssieg gegen VC
Tirol zumal alle anderen Teams bis auf Linz/Steg Federn lassen mußten.
Trotz der Umstellungen brachte die Mannschaft um Sabrina Müller und Amy
Weststeyn eine ansprechende Leistung die mit Blick auf die schweren
nächsten Partien gegen Salzburg und Linz wieder hoffen läßt.

Eine überwiegend selbstverschuldete und unglückliche 5 Satz Heimniederlage
gegen Graz II bezog unsere Bundesliga II Mannschaft. Zu spät wachten die
Wildkatzen auf und mußten letztlich ihren vielen Unkonzentriertheiten und
Eigenfehlern zu hohen Tribut zollen. Die Verstärkungen aus dem Kader der
ersten Mannschaften wirkten noch müde von der Tirolreise und konnten die
jungen Nachwuchskatzen nicht entscheidend unterstützen, sodaß der 5. Satz
letztlich trotz zwischenzeitlich klarer Führung und mit ihm das Spiel
verloren gingen.

Die Abreise zum Auswärtsspiel nach Salzburg ist für Samstag um 15:00h vom
Parkplatz Gymnasium Lerchenfeld vorgesehen – bei Interesse die Mannschaft
zu begleiten ersuchen wir um Anmeldung bei Joe Laibacher

TAGE DER ENTSCHEIDUNG

Das Team und die Trainer der kelag Wildcats stehen in den nächsten
schweren Spielen gegen VC Tirol und Salzburg auswärts sowie gegen
Linz/Steg zu Hause vor der ersten großen Bewährungsprobe und damit
sicherlich auch vor richtungsweisenden Erkenntnissen.

Schon am Samstag wartet VC Tirol auf unser Team und es bleibt abzuwarten,
ob die verletzungsbedingten Ausfälle Nici Freller und Laura Pfriemer durch
umso größeren Teamgeist und eine kompakte Mannschaftsleistung ausgeglichen
werden können.

Eine wieder vollständig fitte Kathi Holzer, die von den Lehrgängen der
Nationalteams zurückgekehrten jungen Spielerinnen Aichholzer, Katz und
Epure und nicht zuletzt die Klasse der Legionärinnen um Neuzugang Marija
Milosavljevic Kranjc, Weststeyn und Melissa Hess geben unter der Führung
der erfahrenen Kapitänin Sabrina Müller zu Optimismus Anlass.

Individuelle Klasse aber natürlich auch entsprechender Kampfgeist der
Wildkatzen sollten er eine klare Sprache sprechen und die Mannschaft
wieder auf die Siegerstraße zurückkehren lassen.

Gegen Salzburg und Linz / Steg sollte das Team wieder komplett sein und
wichtige Punkte für die Tabellenplatzierung nach dem Grunddurchgang als
Basis für die play-offs sammeln können.

Spannende Tage mit spannenden Spielen wünschen wir dem Team und den
Coaches – denn wer mit Wildcatzen spielt darf Kratzer nicht fürchten – Wildcats on
tour – alles Gute